Amnesty International Gruppe Dortmund (1131)

Impressum | Login

Gruppe Dortmund (1131)

StartseitePetitionen

Unsere Petitionen

El Salvador

900 Kinder verschwunden

Verschleppt:

Sechzehn Jahre nach dem Ende des Bürgerkrieges in El Salvador ist der Verbleib von Hunderten von damals verschwundenen Kindern noch immer unbekannt.

Familie Serrano Cruz Der 29. März ist in El Salvador zum “Gedenktag für die Kinder, die während des internen Konfliktes verschwunden sind” erklärt worden. Die Regierung des Landes hat jedoch nur wenig unternommen, um sie wieder mit ihren Familien zusammenzuführen, trotz eines internationalen Urteils, das sie dazu verpflichtet.

Von mehr als 900 Kindern, die während des Konfliktes (1980 – 1992) verschwunden sind, wurden etwa 330 wieder gefunden, überwiegend aufgrund der Arbeit einer örtlichen Menschenrechtsorganisation. Über die anderen ist noch immer nichts bekannt. Ernestina und Erlinda Serrano Cruz, 7 und 3 Jahre alte Schwestern, sind zwei dieser Opfer. Sie wurden am 2. Juni 1982 von den salvadorianischen Streitkräften entführt. Nach dem Ende des Bürgerkrieges erstattete die Mutter der Mädchen Anzeige wegen der Entführung ihrer Töchter. Hntergrund

Der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte urteilte im Jahr 2005, nach vielen Jahren des ergebnislosen Streites um die Suche nach den Schwestern, dass die salvadorianischen Behörden die Menschenrechte der Mädchen verletzt haben, indem sie ihr Verschwinden nicht untersuchten. Die Regierung hat eine Reihe von Maßnahmen angeordnet, um die Suche nach verschwundenen Personen zu unterstützen, darunter auch die Einrichtung einer nationalen Suchkommission, eine Gen-Datenbank und eine Website. Drei Jahre nach dem Urteil sind jedoch nur wenige der Verpflichtungen tatsächlich erfüllt worden.

amnesty international ist besorgt über den fehlenden politischen Willen, in diesem Fall voranzukommen. Die Organisation fordert von den salvadorianischen Behörden, insbesondere vom Präsidenten und der Generalstaatsanwaltschaft, Maßnahmen zu ergreifen, um die Fälle von verschwundenen Kindern vollständig zu untersuchen, einschließlich des Falles der Schwestern Serrano Cruz.

Appell

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an die Außenministerin von El Salvador, in denen Sie sie auffordern, der Anweisung des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 1. März 2005 uneingeschränkt nachzukommen. Die Behörden El Salvadors müssen umgehend eine umfassende Untersuchung des "Verschwindens" von Ernestina und Erlinda Serrano Cruz einleiten und die dafür Verantwortlichen vor Gericht stellen.

Petitionen